Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Methoden für die interkulturelle Arbeit

Freitag, 15. November bis Samstag, 16. November

€8

Lernen mit allen Sinnen

Zweitägiger Workshop zur Bildung von interkulturellen Kompetenzen [10UStd]

Freitag 15.11.2019 / 14:30 – 18:30
Samstag 16.11.2019 / 10:00 – 13:45

Der interkulturelle Workshop bietet die Möglichkeit zur Begegnung, die Chance zur Sensibilisierung der individuellen Wahrnehmung, zur Selbstreflexion und zu biografischem Lernen.

Im Workshop lernen die Teilnehmenden verschiedene Methoden für die interkulturelle Arbeit. Ein wichtiger Bestandteil ist das Erlebnis der individuellen Wahrnehmung. Ein Schrank als Kunstobjekt, z.B. ausgestattet mit Spielmaterialien und Gewürzgefäßen, ein Migrationskoffer oder Berzan Kejos Skulptur regen zum erfahrungsbezogenen Lernen mit allen Sinnen an.

Wie nehme ich meine Welt wahr?
Was sind meine eigenen kulturellen Wurzeln?
Mit welchen Wertvorstellungen bin ich aufgewachsen?
Was bedeutet Heimat für mich?
Wie nehme ich Angehörige aus einem anderen Kulturkreis, Fremde und Fremdes wahr?
Welche Haltungen und Einstellungen habe ich in meinem {individuellen} Leben entwickelt?

Dieser Workshop richtet sich an Pädagog*innen, Lehrkräfte, Erzieher*innen, freiwillig Engagierte, Mitarbeitende in der Altenarbeit und weitere Interessierte. Der Aktionsraum kann den Teilnehmenden auch für die eigene Arbeit zur Verfügung gestellt werden.

 

Anmeldung bis 01.11.2019

*8€ sind eine obligatorische Getränkepauschale und bei Anmeldung vorab per Überweisung oder bar zu entrichten.

Leitung: Angelika Weber, Diplom-Pädagogin & Nuray Karakas, Lehrerin
Kontakt: gudrunelis@zis-tdi.de

Details

Beginn:
Freitag, 15. November
Ende:
Samstag, 16. November
Eintritt:
€8

Veranstaltungsort

Interkultureller Aktionsraum, Schlauchturm 2. OG
Gröpelinger Heerstr. 228 Innenhof
Bremen,
Veröffentlicht in